Aktuelle Informationen finden Sie
hier auf unserer Schulhomepage
bzw.
auf dem Bildungsserver des Landes
Mecklenburg-Vorpommern unter:

www.bildung-mv.de

 

 

Herzlich willkommen auf der Homepage der Grundschule „Juri Gagarin” Rostock

Das Besondere an unserer kleinen, aber feinen Schule ist das Angebot, bereits ab der 1. Klasse Französisch oder Englisch zu erlernen. Der Französischunterricht wird durch Fremdsprachenassistenten unterstützt, deren Muttersprache Französisch ist.

An unserer Schule lernen 11 Klassen mit insgesamt 242 Schülerinnen und Schülern.

Das weitläufige Schulgelände bietet in den Pausen und in der Hortzeit viel Platz zum Spielen und Bewegen. Obwohl wir eine Stadtschule sind, können unsere Kinder im Grünen lernen, experimentieren und kreativ werden.

Mehr dazu können Sie auf den folgenden Seiten lesen.

Viel Spaß! Amusez-vous bien! Have fun!

Das Kollegium der Grundschule „Juri Gagarin”
und
Angelika Döring
Schulleiterin



Aktuelles

 

Landesweiter Lockdown und Distanzunterricht ab 19.04.2021

Liebe Eltern,

wie Sie bereits durch die Presse und Medien erfahren haben gelten ab Montag, dem 19.04.2021 landesweit die Regelungen der Stufe 2 der Schul-Corona-Verordnung:

Ab dem 19.04.2021 wird die Präsenzpflicht landesweit aufgehoben und der Besuch von Schulen für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich untersagt. Für die Klassenstufen 1 bis 4 wird Distanzunterricht erteilt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 können die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Hierfür sind die Schülerinnen und Schüler anzumelden. Bitte nutzen Sie dazu die Formulare. Die Selbsterklärung sowie die Unabkömmlichkeitsbescheinigung sind am Montag, dem 19.04.2021 abzugeben, spätestens aber am 20.04.2021 nachzureichen. Für die Entscheidung über die Ausnahmen des Besuchsverbotes in Form der Notfallbetreuung entscheidet die Schulleitung.

Handlungsempfehlungen bei respiratorischen Symptomen:

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS M-V) hat seine Handlungsempfehlungen für Schülerinnen und Schüler mit respiratorischen Symptomen modifiziert, bei denen noch kein Selbsttest oder PCR-Test vorgenommen wurde:

1. Sofern eine die Atmung betreffende Symptomatik auftritt, ist der Schulbesuch untersagt.

Häufige Symptome bei einer COVID-19-Infektion:

  • Fieber
  • Geruchs- oder Geschmacksstörungen
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Schnupfen
  • Kopf- und Gliederschmerzen 
  • Durchfall


2. Abklärung durch den Kinder- oder Hausarzt durch einen PCR-Test.

3. Sofern ein negatives Testergebnis und kein Fieber vorliegen, kann der Besuch der Schule fortgesetzt werden.

4. Sofern ein negatives Testergebnis und eine Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes oder Fieber vorliegen, ist die Schülerin oder der Schüler durch den Kinder- oder Hausarzt krankzuschreiben. Die Wiederaufnahme des Schulbesuches erfolgt nach ärztlichem Urteil.

5. Sofern ein positiver PCR-Test vorliegt, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt über das Kontaktmanagement und das weitere Vorgehen der Isolierung und Quarantäne. Nach 14-tägiger Isolierung muss vor dem erneuten Schulbesuch ein negativer Antigen-Test durch einen Arzt attestiert werden.

6. Sofern nach auftretender Symptomatik Erziehungsberechtigte oder volljährige Schülerinnen und Schüler einen PCR-Test ablehnen, erfolgt ein 14-tägiges Besuchsverbot für die jeweilige Einrichtung.

7. Für die Wiederaufnahme von Schülerinnen und Schülern in die Schule ist die Vorlage einer Selbsterklärung der Erziehungsberechtigten zum Nachweis der diagnostischen Abklärung notwendig und erforderlich (siehe Formular).

Ich bedanke mich. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Döring
Schulleiterin

 
 


Liebe Eltern,

ich möchte Sie kurz informieren, wie die Schulorganisation ab dem 12.04.2021 gemäß der aktuell gültigen 2. Schul-Corona-Verordnung verlaufen wird.

Schulorganisation ab dem 12. April 2021

Vor dem Hintergrund der dargestellten pandemiebekämpfenden Maßnahmen, insbesondere des Impffortschrittes bei den Lehrkräften und der zweimal wöchentlichen Selbsttestungen durch Schülerinnen und Schüler sowie des pädagogischen Personals der Schulen wird eine neue Stufenbildung vorgenommen. Diese wird nur noch zwei Stufen umfassen sowie eine neue Stichtagsregelung. Die neue Regelung ist somit überschaubarer und führt zu einer besseren Planbarkeit für Schule und Eltern.

Die aktuelle 2. Schul-Corona-Verordnung sieht nunmehr 2 Stufen vor:

Stufe 1 bei einer 7-Tage-Inzidenz bis unter 150 sowie
Stufe 2 bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 150.

Für die Schulorganisation der Stufe 1 oder der Stufe 2 ist jeweils die 7-Tage-Inzidenz des Mittwochs für die darauffolgende Woche ausschlaggebend. Diese Stichtagsregelung soll der Planungssicherheit und einem zeitlichen Vorlauf für einen u.U. notwendig werdenden Stufenwechsel bieten.

Im Nachfolgenden finden Sie die wichtigsten Regelungen für die
Stufe 1 bei einer 7-Tage-Inzidenz bis unter 150:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 6 und in den Abschlussjahrgängen findet ein täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen statt. Der jeweils gültige Hygieneplan ist als wichtiges Instrument umzusetzen.

Leider ist es auch zukünftig nicht gestattet, ein- und mehrtägige Schulfahrten durchzuführen. Dies ist eine schwere jedoch notwendige Entscheidung. Wandertage, die im näheren Umfeld der Schule stattfinden, können jedoch unter Einhaltung der maßgeblichen Hygienevorschriften durchgeführt werden.

Die wichtigsten Regelungen für die
Stufe 2 bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 150 sind:

Der Besuch von Schulen ist für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich untersagt. Als Ausnahme von dem Besuchsverbot können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden.

Alle vorgenannten Regelungen sind vorbehaltlich des weiteren Verlaufs des Inzidenzgeschehens festgelegt worden. Auch weiterhin gilt es in den Schulen unseres Landes bei Bedarf flexibel auf den Verlauf der sogenannten 3. Welle zu reagieren. Ich möchte Sie bitten, sich regelmäßig über den aktuellen Stand der Regelungen vor Ort zu informieren und sich die aktuellen Informationen auf unserer Schulhomepage zu holen.

Luca-App

Wie Sie bereits wissen, ist das Betreten der Schule nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Absprache möglich. Sollte dieses vorliegen, besteht eine dringende Notwendigkeit der Kontaktverfolgung. Ab sofort können Sie dies kontaktlos über die Luca-App vornehmen. Den passenden QR-Code finden Sie an der Haustür im Eingangsbereich unserer Schule.

Selbsttests in der Häuslichkeit

Die Schulkonferenz der Grundschule „Juri Gagarin” hat einstimmig beschlossen, dass die Corona-Selbsttests ab Montag, dem 19.04.2021 ausschließlich zu Hause durchgeführt werden. Das Ministerium hat diese Möglichkeit mit Schreiben vom 26.03.2021 unter der Bedingung des Beschlusses durch die Schulkonferenz eingeräumt. Alle weiteren Informationen hierzu erhalten Sie über die Klassenleiterin Ihres Kindes.

Ich wünsche uns allen in den kommenden Wochen die Möglichkeit, Regelunterricht unter Pandemiebedingungen umsetzen zu können. Weiterhin stehen alle notwendigen und wichtigen Informationen jeweils zeitnah auf unserer Homepage zur Verfügung, sobald sie uns vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Döring
Schulleiterin


Ein schöner Tag in der Busschule

Am 17. März 2021 war unsere Klasse 1c in der Busschule. Wir haben eine ganze Menge über das Verhalten an den Haltestellen und im Bus gelernt.

Die Polizistin Jeanette hat uns freundlich empfangen. Wir konnten ihr zeigen, dass wir schon ganz viel wissen. Besonderen Spaß hatten wir, als Jan, unser Busfahrer, und sein Auszubildender Niklas uns die vielfältigen Funktionen und Sicherheiten an der Tür vorgeführt haben. Während der Fahrt ins Straßenbahndepot sahen wir einen tollen Film. Als wir auf dem Gelände der RSAG waren, haben wir „Bremsi“ kennengelernt. Er hat uns gezeigt, was passieren kann, wenn wir uns im Bus oder in der Straßenbahn nicht festhalten. Wir erfuhren auch anschaulich, dass der Busfahrer uns nicht immer sehen kann, auch wenn man sich in der Nähe des Busses befindet. Das nennt man einen „Toten Winkel“. Auf der Rückfahrt hatten alle strahlende Augen.

Es war ein ganz toller und lehrreicher Tag für uns.

Wir bedanken uns herzlich bei Jeanette, Jan und Niklas.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Puppe „Bremsi“ zeigt was passieren kann, wenn man sich im Bus oder in der Straßenbahn
nicht festhält. „Bremsi“ wurde dafür in einen Eimer gestellt ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und als der Bus plötzlich bremsen musste ist „Bremsi“ umgefallen.

 


Quarantäne - Informationen und Hinweise für Eltern

Sollte es in unserer Schule in den nächsten Tagen oder Wochen einen bestätigten COVID-19-Fall geben, ist dies kein Grund zur Panik. Sowohl unsere Schule mit unserem Hygieneplan als auch das Gesundheitsamt haben für solche Fälle feste Abläufe, die das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern im nachfolgendem Flyer als Information mit wichtigen Hinweisen für die Eltern zusammengefasst hat.

 
 


Aufruf von Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen an die Rostocker Schulen zur Einhaltung der AHA-Regeln

Mit einer kurzen Videobotschaft bittet der Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer und Beschäftigte an den Schulen in Rostock noch einmal eindrücklich um die Einhaltung der Abstands- und Kontaktregeln.

Das Video ist auf dem YouTube-Kanal der Stadtverwaltung „Sieben Tuerme“ unter folgendem Link zugänglich:
https://youtu.be/hyJRcKhhcao


Informationen zur Anmeldung der zukünftigen Erstklässler für das Schuljahr 2021/22

Gemäß Pressemitteilung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock vom 16.09.2020 erfolgen die Anmeldungen zur Einschulung für das Schuljahr 2021/22 an den kommunal getragenen Schulen in diesem Jahr über das Internet. Hierzu erhalten die Eltern und Sorgeberechtigten die notwendigen Anmeldeinformationen ab dem 23.09.2020 per Brief vom Schulverwaltungsamt automatisch zugesandt. Das Schreiben enthält ein individuelles Zugangspasswort sowie ausführliche Informationen und Hinweise zum Anmeldeverfahren, zur Schuleingangsuntersuchung, zur Anmeldung in einem Hort sowie zur Ausstellung des kostenfreien SchülerTickets.

Die Anmeldung ist bis spätestens 30.10.2020 vorzunehmen. Der Anmeldebogen kann online ausgefüllt und abgeschickt werden. Es ist aber auch möglich, den Anmeldebogen elektronisch oder handschriftlich ausgefüllt per Post an das Schulverwaltungsamt mit dem Vermerk „Anmeldung zur Einschulung“ zurückzusenden.

Zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen werden die Anmeldungen der Schulanfänger und Schulanfängerinnen in diesem Jahr ausschließlich kontaktlos vorgenommen. Die zentrale Erfassung der Anmeldungen erfolgt im Schulverwaltungsamt. Eine persönliche Anmeldung an den Schulen entfällt.

Nach Abschluss des Anmeldeverfahrens erhalten die einzelnen Schulen vom Schulverwaltungsamt eine Übersicht der jeweils angemeldeten Schulanfänger und Schulanfängerinnen für ihre Schule. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt Kontakt mit den Eltern aufnehmen und noch weitere Informationen austauschen.

Familien, bei denen der Erstwunsch nicht berücksichtigt werden kann, werden zeitnah informiert.

Familien, bei denen der Erstwunsch berücksichtigt werden kann, werden voraussichtlich im Mai 2021 darüber informiert. Wir bitten Sie um etwas Geduld. Sie erhalten so bald wie möglich weitere Nachricht.

Alle Informationen rund um die Einschulung sind im Internet unter www.rostock.de/einschulung zusammengefasst. Nachfragen beantwortet das Schulverwaltungsamt unter der E-Mail-Adresse einschulung@rostock.de

Für Fragen rund um Hortanmeldung und -betreuung an unserer Schule wenden Sie sich bitte direkt an die AWO-Kindertagesstätte „Rappelkiste“.

Aufgrund der aktuellen Hygieneregeln kann an unserer Schule in diesem Jahr leider kein „Tag der offenen Tür“ durchgeführt werden.


Erfolgreiche Teilnahme am Malwettbewerb des Rostocker Zoovereins

Alljährlich veranstaltet der Rostocker Zooverein einen Malwettbewerb. In diesem Jahr wurden alle Grundschüler dazu aufgerufen, ihre Lieblingstiere aus dem Rostocker Zoo zu zeichnen, Collagen zu gestalten bzw. Bastelarbeiten einzureichen. Unsere Schule hat sich zusammen mit 6 weiteren Schulen und insgesamt mehr als 250 Schülerinnen und Schülern am Wettbewerb des Rostocker Zoovereins mit kreativen Exponaten beteiligt. Zu den Lieblingstieren der jungen Künstlerinnen und Künstler unserer Schule gehören z.B. Löwe, Watussi, Tukan, Eule, Katta oder Seehund.

Als Auszeichnung wurden zwei Schülerinnen aus unserer Klasse 1a zur Eröffnungsveranstaltung am 17. Juni 2020 in den Rostocker Zoo eingeladen. Alle Kinder, deren Arbeiten zu den besten Kunstwerken gehören und in die Ausstellung übernommen wurden, haben eine Urkunde und eine Eintrittskarte für den Rostocker Zoo erhalten. Noch bis zum 2. August 2020 kann man sich eine Auswahl von 57 Zeichnungen des diesjährigen Malwettbewerbs im Altweltaffen-Haus anschauen.

Wir gratulieren den Kindern der Klassen 1a und 4b und freuen uns mit euch über die erfolgreiche Teilnahme.


Das 36. Hallensportfest der Rostocker Schulen

Am 7. März 2020 fand das diesjährige Hallensportfest der Rostocker Schulen in der Stadthalle statt. Wir waren dabei.

Unsere 2. und 4. Klassen zeigten in der Ball- bzw. Hindernisstaffel und in den Rundenstaffeln sehr viel Einsatzbereitschaft und sicherten sich gute Platzierungen. Unsere Jüngsten belegten u.a. in der Rundenstaffel einen beachtlichen 7. Platz, die Großen den 10. Platz.

Neben den Staffeln gab es den Athletikwettkampf. Dazu gehören Seilspringen, Dreierhopp und der Sprungwurf. Auch hier bewiesen beide Mannschaften, bestehend jeweils aus 4 Mädchen und 4 Jungen, viel Ehrgeiz und Kampfgeist.

Während der Auswertung aller Ergebnisse begann das große Zittern bei beiden Mannschaften. Als erstes gab es die Siegerehrung für die 4. Klasse. Als unser Schulname fiel, war der Jubel groß. Wir belegten den 3. Platz und es gab die verdienten Bronzemedaillen.

Am längsten musste die Staffel der 2. Klasse warten, erst am Ende der Grundschulwettbewerbe war ihre Siegerehrung. Die Spannung stieg und dann hieß es: Der 1. Platz geht an die Grundschule „Juri Gagarin“. Da war kein Halten mehr, die ganze Mannschaft stieg jubelnd auf das oberste Podest und holte sich die Goldmedaillen und den Applaus des Publikums ab.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sportlern und Sportlerinnen. Wir sind stolz auf euch!

Ein großes Dankeschön an alle Eltern, Großeltern, Geschwister für die Begleitung, das Anfeuern und Daumendrücken.


Besuch in der Busschule

Die Klasse 1c besuchte am 6. März 2020 die Busschule. Wir trafen uns mit dem „rollenden Klassenzimmer“ an der Haltestelle. Dort zeigte uns der Fahrlehrer Jan, was wir alles beachten müssen, um sicher ein- bzw. auszusteigen. Mit den ganz neuen Filmen von „Jans Busschule“ lernten wir viel über das richtige Verhalten im Bus. Auf dem Betriebsgelände der RSAG angekommen, machten wir ein Bremsexperiment, das uns zeigte, wie wichtig das Festhalten in Bus und Bahn ist. Danach sahen wir uns die Straßenbahnwaschanlage und die Bahnwerkstatt an. Besonders interessant war, dass die Straßenbahn Sand benötigt, um zu bremsen.

Es war ein toller Vormittag, an dem wir sehr viel gelernt haben und wir bedanken uns besonders bei Jan von der RSAG.


Unser „Tag der offenen Tür“ 2019

Am 28. September 2019 fand unser „Tag der offenen Tür“ statt. Pünktlich um 9:30 Uhr ging es los mit unserer Theateraufführung „Mats und die Wundersteine“ in der Turnhalle. Der Ansturm war groß, kein Platz blieb leer. Unsere Darsteller, Sänger und Tänzer begeisterten das Publikum. Danach öffneten wir unser Schulhaus für alle Besucher. Es gab viel zu sehen und zu erleben. Zahlreiche Stationen luden zum Spielen, Malen und Basteln ein. Unsere Schulleiterin Frau Döring beantwortete in einer Informationsrunde wichtige Fragen und gab Hinweise zum Schulstart. Für das leibliche Wohl sorgte unser Schülercafé.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung.


Hurra, ich bin ein Schulkind – Einschulung 2019/20

Am 10. August 2019 wurden die neuen Schulanfänger des Schuljahres 2019/20 feierlich an unserer Schule eingeschult. Die ABC-Schützen wurden durch die Schulleiterin Frau Döring begrüßt und mit einem bunten Einschulungsprogramm unserer Zweitklässler herzlich willkommen geheißen. Als Höhepunkt der Einschulungsveranstaltung brachte die Freiwillige Feuerwehr die bunt gefüllten Schultüten und überreichte diese an alle neuen Schulanfänger.

Insgesamt 71 Erstklässler gehen jetzt jeden Morgen in unsere Schule und haben inzwischen auch schon die ersten Buchstaben und Zahlen schreiben gelernt.


Unsere tolle Klassenfahrt nach Schwerin

Zusammen mit unserer Parallelklasse fuhren wir im Juni 2019 auf Klassenfahrt nach Schwerin. Übernachtet haben wir in der Schweriner Jugendherberge. Wir konnten kaum erwarten, unsere Zimmer zu sehen. Dann war es so weit, unsere Lehrerin hatte alle Schlüssel in der Hand und ist mit uns zu den Zimmern gegangen. Manche hatten 4er, 6er, 8er und sogar 10er Zimmer. Nach dem Mittagessen holte uns der Petermännchenbus ab und wir machten eine Stadtrundfahrt. Der Bus fuhr durch die Altstadt, am Schweriner Staatstheater und am schmalsten Haus von Schwerin vorbei. Auch am faulen See kamen wir vorbei. Dieser See hat einen tollen Namen. Es leitet sich daher ab, dass die Pferde des Herzoges aus dem Gewässer tranken, daraus wurde Fohlensee, bald fouler See und schon gab es den faulen See. Anschließend brachte der Bus uns zum Schweriner Schloss. Wir durften uns das Schloss von innen ansehen. Wir waren im Speisezimmer, im Thronsaal und in der Waffenkammer. In dem Schloss gibt es 650 Räume. Das machte uns echt sprachlos. Auch in den Landtag warfen wir einen Blick.

Am zweiten Tag waren wir am Vormittag auf einem großen Spielplatz. Dieser hatte zwei Vulkane zum Klettern und Rutschen, eine Oasenlandschaft mit Kamelen, Schätzen und Palmen, einen Hindernisparcour und Trampoline. Nachmittags waren wir im Schweriner Zoo. In der Zooschule durften wir Schlangen und Echsen anfassen. Auch konnten wir bei der Fütterung einer Schlange und eines Chamäleon dabei sein, das war nichts für schwache Nerven. Aber trotzdem war es sehr spannend. Danach haben wir uns den Zoo angesehen. Es ging vorbei an den Giraffen, den Nashörner bis zur Wiese mit den Präriehunden.

An unserem letzten Tag in Schwerin sammelten einige von uns am Zippendorfer Strand Müll. Dann nahmen wir Abschied von Schwerin. Zur Mittagszeit kamen wir erschöpft, aber glücklich wieder in Rostock an. Allen hat es super gefallen, auch weil wir viele aufregende Sachen gemacht haben.

Die Klasse 4b


Spiel und Spaß bei unserem Kinderfest

Unser Kinderfest feierten wir am 4. Juni 2019. Auf unserem buntgeschmückten Schulhof waren zahlreiche Spielstationen aufgebaut, z.B. Stiefelweitwurf, Kegeln, Sackhüpfen und ein kleiner Hindernisparcour. Das Sportmobil brachte viele Spielgeräte mit, u.a. eine Fußball-Springburg, Pedalos und Leitergolf. Mit viel Freude wurden alle Stationen von den Kindern besucht. Am Ende konnte sich jeder einen Preis aussuchen.

Auch die Freiwillige Feuerwehr war bei unserem Kinderfest mit einem Einsatzwagen dabei. Die Feuerwehrleute beantworteten die Fragen der Kinder und zeigten und erklärten ihre technischen Geräte. 

Für das leibliche Wohl waren in allen Klassen leckere Büffetts aufgebaut, an denen die Kinder es sich schmecken lassen konnten.

Wir bedanken uns beim Sportmobil, bei der Freiwilligen Feuerwehr und bei allen Eltern, Großeltern und unseren Sponsoren für ihre großartige Unterstützung.


Glück und Pech beim 35. Hallensportfest

Am 2. März 2019 fand wieder das Hallensportfest der Rostocker Schulen statt. Es beteiligten sich 21 Mannschaften. Auch unsere Schule war wieder mit dabei. Unsere kleinen und großen Sportler und Sportlerinnen zeigten viel Kampfgeist und Einsatz und begeisterten damit besonders die mitgekommenen Eltern. Unsere Jüngsten kämpften in der Jahrgangsstufe 1/2 um Edelmetall. Lange mussten sie auf die Siegerehrung warten, aber es lohnte sich. In der Athletik, bestehend aus Seilsprung, Dreierhopp und Medizinballwurf, belegten sie einen tollen 2. Platz und gewannen damit die Silbermedaille. Auch in den Staffeln zeigten sie ihr Können.

Die Mannschaft der Jahrgangsstufe 3/4 hatte an diesem Tag viel Pech. Nichts wollte so recht klappen, aber sie gaben nicht auf und konnten am Ende ihren C-Finallauf gewinnen. Nach anfänglicher Enttäuschung endete der Wettkampf doch noch mit einem versöhnlichen Ende.

Trotz allem waren alle mit großer Begeisterung dabei und wir sind stolz auf euch!

Ein großes Dankeschön geht an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und den begleitenden Eltern, Geschwistern und Großeltern. Es war ein toller Tag.


Wir sind mit dabei in der Ausstellung im Rostocker Zoo

Am 1. März 2019 wurde im Rostocker Zoo die diesjährige Kunstausstellung der kleinen Künstler eröffnet. 50 Bilder kann man bewundern und 20 Bilder davon wurden von Schülerinnen und Schülern unserer Schule gemalt und gezeichnet. Zur Eröffnung wurden diese Kinder in den Zoo eingeladen. Nach der feierlichen Urkundenübergabe gab es Kuchen und Kekse. Danach konnten sie Fragen an einen Tierpfleger stellen und die Fütterung der Menschenaffen im Darwineum beobachten. Alle waren begeistert und hatten einen tollen Tag im Zoo.


Schulsozialarbeit an der Grundschule „Juri Gagarin“

Wir freuen uns, dass unsere Schule seit dem 1. Januar 2019 von der Schulsozialarbeiterin Frau Stefanie Plate unterstützt wird. Sie ist vertrauensvolle Ansprechpartnerin für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Kooperationspartner und jeden Interessierten. Die Inhalte der Gespräche werden vertraulich behandelt und die Beratung ist kostenlos.

Frau Plate stellt sich auf unserer Homepage unter „Unsere Schule / Schulsozialarbeit“ vor und informiert über ihre Arbeitsschwerpunkte und Angebote zur Schulsozialarbeit.